Prophylaxe/Professionelle Zahnreinigung/Recall

Die beste Behandlung ist immer die, die gar nicht erst notwendig wird. Deshalb hat Prävention für uns oberste Priorität. Darunter werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die der Vorbeugung, Früherkennung und rechtzeitigen Behandlung von Krankheiten dienen.

Vorbeugen durch professionelle Zahnreinigung in Ihrer Zahnarztpraxis in Jugenheim:
Ziel ist es, das natürliche Gebiss möglichst viele Jahre kariesfrei und parodontal, d.h. das Zahnfleisch betreffend, gesund zu erhalten. Deshalb ist es auch für gesunde Menschen wichtig, den häufigsten Erkrankungen der Mundhöhle – Karies und Parodontitis – vorzubeugen. Die Grundvoraussetzungen werden durch eine optimale häusliche Mundhygiene und eine gesunde Ernährung geschaffen. In der Regel reichen diese Maßnahmen aber nicht aus: Hartnäckige Ablagerungen von Zahnstein und Verfärbungen und insbesondere bakterielle Beläge an schwer zugänglichen Stellen werden jedoch selbst bei optimaler häuslicher Pflege nicht vollständig entfernt. Zahnfehlstellungen wie Kippungen und Engstände oder vorhandene Füllungen und Zahnersatz machen die Situation noch schwieriger. Aus diesen Gründen ist eine professionelle Zahnreinigung (PZR) durch speziell geschultes Personal in regelmäßigen Abständen erforderlich.

Die professionelle Zahnreinigung, wie sie in unserer Praxis in Jugenheim durchgeführt wird, ist eine Intensivreinigung mit speziellen Instrumenten, die alle krank machenden Ablagerungen sowie ästhetisch störenden Verfärbungen entfernt. So kann Karies und Parodontitis durch die professionelle Betreuung effektiv vorgebeugt werden.

Parodontitis Vorbeugen durch unterstützende Parodontitistherapie (UPT) in Ihrer Zahnarztpraxis in Jugenheim:

Des Weiteren bieten wir für unsere Patienten, die an Parodontitis erkrankt sind, eine so genannte Unterstützende Parodontitistherapie (UPT) an. Häufig werden wir von Kollegen oder Patienten gefragt, wo denn die Unterschiede zwischen der Professionellen Zahnreinigung und der weniger bekannten „Unterstützenden Parodontitistherapie“ lägen.

Die Professionelle Zahnreinigung beinhaltet die Entfernung von bakteriellen weichen und harten Belägen sowie die Entfernung von ästhetisch störenden Verfärbungen auf den Zähnen durch speziell dafür ausgebildetes Personal. Nach der Zahnreinigung wird mit einer fluoridhaltigen Paste poliert. Der Patient erhält zudem Tipps und Anregungen zur Optimierung seiner häuslichen Mundhygiene.

Die unterstützende Parodontitistherapie (UPT) beinhaltet darüber hinaus mindestens einmal pro Jahr eine Vermessung der Zahnfleischtaschen und ggf. vorhandene vertiefte Taschen werden zusätzlich mit speziellen Instrumenten tiefengereinigt. Durch die regelmäßige Teilnahme an einem solchen Parodontitis Nachsorgeprogamm, das meist nur von Spezialisten für Parodontologie angeboten wird, kann das Risiko des Verlustes von Zähnen über 10 Jahre um etwa 2 Zähne verringert werden im Vergleich zu Patienten, die nicht regelmäßig professionell, im Sinne einer UPT, nachgesorgt werden. Somit ist der Nutzen der UPT bei Erwachsenen offensichtlich. Dies macht auch deutlich, dass eine „Zahnsteinentfernung“, wie sie von den gesetzlichen Krankenkassen maximal einmal im Jahr erstattet wird, keinen ausreichend wirksamen Schutz vor Zahnerkrankungen wie Karies und Parodontitis ermöglichen kann.

So ist durch gezielte Vorsorge die Erhaltung der Mund- und Zahngesundheit heute bis ins hohe Alter möglich. Wichtige Aspekte der Vorsorge sind etwa die obligatorischen Vorsorge-Untersuchungen durch Ihren Zahnarzt, die richtige und gründliche Mundhygiene zu Hause und die Teilnahme an dem regelmäßigen Prophylaxeprogramm in unserer Praxis in Jugenheim.

Patienten mit Allgemeinerkrankungen wie Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollten besonders auf eine regelmäßige und sorgfältige Kontrolle der Zähne achten. Denn was viele nicht wissen: Munderkrankungen können Auswirkungen auf den gesamten Organismus haben. So kann sich eine unentdeckte Parodontose negativ auf die Zuckerwerte des Diabetikers auswirken, wodurch die Behandlung beim Diabetologen deutlich erschwert wird.

Umgekehrt beeinflussen bestimmte Krankheiten die Mundgesundheit negativ, weil sie beispielsweise das Infektionsrisiko steigern.

Auch in der Schwangerschaft ist auf eine optimale Mundgesundheit zu achten. Studien konnten zeigen, dass durch unbehandelte Parodontitis das Risiko für eine Frühgeburt erhöht ist. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne bezüglich eines individuellen Vorsorgeplans während Ihrer Schwangerschaft.